Gauschießen - eine große Herausforderung

Bereits einen Monat nach der Vereinsgründung stellte sich der junge Verein der ersten großen Herausforderung. Man bewarb sich für die Durchführung des Gauschießens beim Sportschützengau Landsberg und erhielt auch prompt die Zusage für die größte schießsportliche Veranstaltung des Gaues.

Dieses Vertrauen in den Verein belohnten die Freischützen mit hervorragender Organisation und einem reibungslosen Ablauf des Gauschießens, das vom 07. bis 16. Juni 1968 ausgetragen wurde.
540 Schützen wetteiferten um Ringe und Blatt'l. Wer sich den richtigen Tag ausgesucht hatte, konnte sich nach dem Schießen im Festzelt bei einer frischen Maß erholen.
Auch für Unterhaltung war mit großen Heimatabenden, Auftritten von bekannten Künstlern und Damenkapelle bestens gesorgt.

Höhepunkt nicht nur für den Schützenverein Freischütz, sondem auch für die gesamte Ortschaft Petzenhausen, die sich für die Festwoche prächtig herausgeputzt hatte, war der Festzug. Herrliches Wetter, das man die Tage zuvor arg vermißte, zahlreiche Mitwirkende und viele Zuschauer bildeten eine prächtige Kulisse zum Abschluß des Gauschützenfestes.


Veranstaltungsplakat zum Gauschützenfest